Kapitel 1


"Urankerne werden gespalten dadurch entsteht Hitze......."
Wir hatten gerade Physik und wiederholten das was wir schon vor zwei Monaten gemacht hatten. Ich langweilte mich zu Tode, da ich das Thema in und auswendig konnte. Ich blickte ungeduldig auf mein Handy, 12.55 Uhr. Noch 5 Minuten dann war endlich Schule vorbei. Heute war der erste Tag nach den Sommerferien, eigentlich hätten wir einen neuen Schüler bekommen sollen, der aber aus irgendeinem Grund nicht kam. Endlich läutete es zum Schulschluss. Ich schmiss meine Sachen in den Ranzen.
"Man, hab keine Lust auf nachmittags Unterricht!" Seufzte Sevgi, meine beste Freundin. Wir waren auf einem Internat, was mich nicht groß störte, weil zu Hause, wenn man es denn so nennen konnte, es nur stress zwischen meinen Eltern und mir gab. Ich hatte keinen Respekt, vor niemanden, am allerwenigsten vor meinen Eltern, naja doch, vor einer Person hatte ich Respekt, meiner Oma. Sie bedeutete mir wirklich alles. Leider lebte sie in Griechenland und konnte sie deswegen nur 2- 3 Mal im Jahr sehen.
"Ja, besonders auf Info. Man bei dem Lehrer versteht man gar nix." Wir schlenderten langsam über den Schulhof, hinter zur Wiese um eine zu Rauchen. Wir setzten uns in das Gras, was so ca. 50cm hoch war.
"Naja, vielleicht liegst auch daran das du fast nie da bist." Stimmt, das ganze letzte Schuljahr war ich vielleicht 5 Mal in Informatik gewesen. Ich blies den Rauch in die Luft und grinste sie an.
"Hmm, kann schon sein, aber wozu soll ich denn so ein Scheiß brauchen?"
"Ist ja deine Sache, aber es würde dir nicht schaden mal wieder zu kommen." Ich zuckte mit den Schultern. Wenn ich keine Lust auf Schule hatte, kam ich einfach nicht. Deswegen und weil ich die Lehrer fertig gemacht habe, bin ich schon von so mancher Schule geflogen. Und letztes Jahr kam ich dann hier nach München auf dieses Internat. Das Internats leben war eintönig und langweilig, meinte Sevgi immer, bis ich kam. Ich hatte angeblich alles auf den Kopf gestellte. Hier ging immer alles nach Plan, jeder wusste was er zu tun und zu lassen hatte. Was auch kein Wunder war. Die Kinder die hier her kamen waren alle super reich, Kinder von Stars oder selbst (ehemaligen) Stars waren. Also alles die totalen Bonzen Kinder. Bis auf ein paar einzelne Leute, hielten sich hier alles für was besseres, diese paar einzelne Leute waren Sevgi, Anna, Chris, Timo, Sasch, Michael, Olli, Jason und ich. Wir hatten zwar auch reiche Eltern, aber wir hatten nicht alle das Beste vom besten. Wir gaben unser Geld lieber für Zigaretten und Sisha aus.
"Was glaubst du wie der neue Schüler aussieht?" Unterbrach ich die stille.
"Keine Ahnung, aber es sollen ja nur vier neue Schüler dieses Jahr kommen, von denen ich noch keinen gesehen hab."
"Was soll’s. Wir werden sie noch früh genug sehen. Du ich werd gleich abgeholt, ich geh dann mal. Gehen wir nachher Batschkapp?" Sie legte sich auf den Rücken und schloss die Augen.
"Jo, können wir machen. So um 8?"
„ Ja, frag dann aber die anderen auch noch." Sie nickte.
"Mit wem gehste denn jetzt schon wieder weg?"
„ Chris." Sie grinste.
"Na dann viel spaß. Bis nachher dann."
„ Ciao." Ich drehte mich um und ging zum Haupteingang.
"Ach ne. Die Frau Krebs. Wo wollen sie denn hin wenn ich fragen darf? Wenn ich mich nicht irre haben sie noch Informatik und Englisch." Genervt drehte ich mich um und blickte in das selbstzufriedene Gesicht meiner Klassenlehrerin.
"Ähm..."
"Ich will gar keine Ausreden hören. Sie sind erst 15Jahre und verbauen sich ihr ganzes Leben!"
„ Naja, sie sagen es ja. Es ist MEIN Leben und nicht ihrs. Ich werde mich schon durchs Leben kämpfen, das habe ich bereits in Frankfurt gelernt!" Ich sah sie zuckersüß an.
"Naja, mir soll es egal sein. Es ist das Geld ihrer Eltern was sie zum Fenster rausschmeißen." Ich ging raus, wo bereits Chris wartete. Ich stieg zu ihm ins Auto.
"Du bist noch schlimmer als ich. Ich dachte du wolltest heut ma wieder in Unterricht kommen?!" Er fuhr los und machte die Musik so laut das der Bass bis in den Magen ging.
"Naja, war ne lange Nacht gestern, war dann zu müde. Und du? Hast doch nachher auch noch Schule." Ich nickte.
"Jo."
„ Haste eben wieder anschiss von Fr. Steegmann bekommen?"
„ Ja man. Voll die dumme Schlampe. Kam die so zu mir und meinte das ich mir das ganze Leben versauen würde, weil ich ab und zu Info schwänze."
„ Ab und zu ist gut. Wie oft warst du schon da gewesen, seitdem du hier auf der Schule bist?"
"Nicht sehr oft."
„ Eben. Und außerdem hast du für deine zarten 15Jahre schon ziemlich viel scheiße gebaut."
"Wer nicht?" Es stimmte. Als ich noch in Frankfurt wohnte, musste ich so ziemlich regelmäßig alle drei Monate zur einer Gerichtsverhandlung, weil sich irgendjemand geschlagen hat und ich halt immer dabei war. Ich hatte bereits selbst eine Verhandlung gehabt, weil ich mit Cannabis erwischt wurde. Zum Glück war ich erst 13 und konnte nicht verurteilt werden. Das Zeug war noch nicht mal für mich, ich nahm keine Drogen, ich verabscheute sie.
"Wie lange willst du eigentlich die roten Haare noch haben?"
"Hmm, bis sie raus gewachsen sind und dann werden sie hellbraun." Ich wechselte meine Haarfarbe ständig. Erst hatte ich blonde Strähnen, dann ganz Schwarz, dann blau- schwarz, dann meine Normale Harrfarbe für drei Monate, dann rote Strähnen und dann alles so ein knall rot mit schwarzen Strähnen. Die Schwarzen Strähnen sind mittlerweile raus gewaschen und das Rot wird immer mehr zu Braun- Rot. Wir fuhren in die Stadt um shoppen zu gehen.
"Hast du Lust nachher noch mit Batschkapp zu kommen?"
"Wer kommt denn alles?"
"Na wer wohl? Also Sevgi aufjeden, dann denk ich ma Timo, Anna, Sasch Michael und Jason."
„ Was ist mit Olli?" Ich hielt mir ein Oberteil vor die Brust und betrachtete mich im Spiegel.
"Der hat doch wieder ne neue und die sind heute Abend verabredet." Er nickte wissend.
"Komm und Rette mich, ich verbrenne innerlich....." Mein Handy klingelte.
"Man, wie kann man nur Tokio Hotel hören oder mögen?" Er schüttelte verachtend den Kopf.
"Hallo?"
„ Michi, du glaubst nicht wer die neuen Schüler sind." flüsterte Sevgi ins Telefon. Ich sah auf die Uhr, kein Wunder sie hatte gerade Info.
"Hmm. Wer denn?"
"Mäx, Jo, Fabi und Schlagi, also Killerpilze."
"Jaja, verarschen kann ich mich selber!"
"Nein, wirklich. Soll ich dir ma ein Pic schicken?"
"Jo, mach ma. Wir sehn uns dann nachher okay. Bye"
"Jo bye."
"Wer waren des?"
"Sevgi."
"Und was wollte sie?" Er stellte sich vor einen Spiegel und fuhr mit dem Zeigefinger über seine Recht Augenbraue.
"Sie meinte das Killerpilze die neuen Schüler wären."
"Ja, stimmt ja auch. Ich hab sie schon gesehen und dieser Jo kommt glaub ich zu dir in die Klasse."
"Wie soll das denn gehen? Ich bin 15 und er ist 17 oder so."
"Na du bist doch 10b oder?" Ich nickte.
"Ja in die Klasse kommt er auch, ich hab ihn gefragt." Ich bekam endlich das Bild und fing an zu grinsen. Das konnte ja wieder was werden.




Kapitel 2


^^^^^^^Sevgi´s Sicht^^^^^^^^^^^^^^^^

Auf den Weg zum Klo musste ich am Sekrätiat vorbei, hatte ich die Killerpilze gesehen. Ich konnte es nicht fassen. Dort standen sie, mit Leib und Haaren. Ich fand die Jungs richtig cool. Also rief ich schnell Michi an und erzählte ihr alles und machte vorher auch noch schnell Bilder von ihnen und schickte sie ihr. Ich fragte mich in welche Klasse sie wohl kamen. Ich ging schnell aufs Klo und wieder zurück in die Klasse. Die beiden Stunden vergingen schnell. Ich machte mich auf den weg in mein Zimmer schloss die Tür. Ich krallte mir das Telefon und fing sofort an zu telefonieren, um den anderen bescheid zu sagen das wir uns um 20.00 Uhr im Batchkapp trafen. Als ich fertig war mit telefonieren machte ich schnell meine Hausaufgaben. Mittlerweile war es 17.00 Uhr. Ich stand im Bad und machte mich fertig, als ich plötzlich die Tür zu knallen hörte. "Sevgi bist du da?" "Ja. Ich bin im Bad" "Was machsten da" "Mich fertig machen vielleicht." Ich war fertig und setzte mich auf mein Bett. "Sag ma, was habt ihr so lange gemacht?" sie kam zu mir und setzte sich neben mich "Wie immer. Rumgefahren, gechillt und Shoppen, halb das übliche" Sie nickte auf die Tüten die auf ihrem bett standen. Michi hate eine schwäche für Schuhe. "Achso" "Ich geh mal ins Bad und mach mich mal auch frisch." "Ja mach das". Sie verschwand im Bad und ich zog mich an. Nach ner Stunde kam sie wieder aus dem Bad, perfekt gestylt wie immer und wir machten uns auf den nach unten. Als wir unten waren, saßen die anderen schon alle fröhlich quatschend. "Wie immer müssen wir auf euch warten!" beschwerte sich Timo "Dafür ist Sevgi Top gestylt." Meinte Michael und strahlte mich an. „Und was ist mit mir?“ Fragte michi und drehte eine Pirouette. „DU natürlich auch..“ Sagte Timo und grinste. "Wir Mädels brauchen halt so lange" meinte Michi "Genau da gebe ich dir recht" sprach Anna. Wir begrüßten alle und machten uns auf den weg. Um in die Stadt zu kommen muss man knapp 15Minuten mit dem Bus fahren. Wir saßen alle im Bus und alberten rum, was üblich für uns war, sodas alle Leute uns blöd ansahen, aber das interessierte uns nicht die Bohne. Wir stiegen aus und machten uns auf den weg zum Batschkapp. "Sevgi hast du was an Michael gemerkt?“ fragte mich Anna. Ich schaute sie fragend an "Was denn?" "Wie er dich anschaut." "Wie schaut er mich denn an?" "Mein Gott Sevgi. Er ist in dich verknallt" gab Michi als Antwort "Das is net euer ernst oder?" "Doch, eigentlich schon." antworteten beide. Ich schaute ihn an und schüttelte nur den Kopf. Auf einmal fingen die Beiden an zu lachen "Was gibst denn zu lachen?" "Wie... Wie... Wie du eben geguckt hast .Das war einfach zu geil" "Hahahah wie witzig!" "Sag mal, über was lacht ihr?" "Über dich lachen die." "Wie?" "Muss du nicht verstehen" "Wenn du meinst" Michael vertiefte sich wieder in das Gespräch mit den anderen. Wir standen endlich vor dem Eingang und gingen rein. Heute war es nicht so voll. Wir begaben uns in unsere Ecke. Da saßen wir immer wenn wir ihr waren und das war ziemlich oft "Hey Eny wie gehts " fragte Chris. Eny war der Besitzer vom Batschkapp. "Prima und euch?" "Gut" "Klasse" "Prima" "Das hört man gerne. Was wollt ihr haben?" "Also ich will erst mal ne Cola" "Ich auch" meinten Timo und Anna der Rest der Truppe bestellt ne Cola-Bier. Wir laberten ein bisschen und schon kam unsere Bestellung "Also hier eure Cola und für den Rest war ja Cola-Bier erwünscht". Wir bedankten uns bei ihr und fingen sofort an zu reden. Als alle fast leer getrunken haben schlug ich vor "Was hallte ihr davon wenn wir Tekila Runde machen?" ich schaute in die runter "Ja, aba sowieso machen wir." Kam es von Michi "Is ne gute Idee.“ Alle waren einverstanden. Wie bestellten 8 Tequila und nach 5 min war die Bestellung da. Wir streuten Salz zwischen Daumen und Zeigefinger. Nachdem alle fertig waren zählte Chris bis drei und es ging los. Erst das Salz geleckt, dann Tquila und dann sofort die Zitrone im Mund genommen. "Fertig. Ich hab gewonnen." "Wie immer". Chris hasste es gegen mich zu verlieren. "Los, lass uns noch mal trinken." "OK". Wie bestellten wieder und das das gleiche spiel wie vorher, nur diesmal war Chris schneller fertig. Die anderen überzeugten uns aufzuhören. "Sevgi hast Lust zu tanzen?" fragte mich Michael "Jo. Wieso nicht" "wir kommen auch mit". Wir gingen auf die Tanzfläche und Tanzten. Michi und Anna schauten mich dauert an, ich konnte mir auch Vorstellen wieso. Langsam glaubte ich den beiden. Er kam mir immer näher und wollte mich an den stellen anfassen wo er nichts zu suchen hatte. Na toll jetzt fing sogar ein Schnulze an "Michael, ich muss mal für kleine Mädchen" "OH, von mir aus" ich konnte in seinen Augen die Enttäuschung sehen. Aber er war nicht mein Typ. Ich wollte grad um die Ecke als ich gegen jemanden stieß. Ich fiel hin und er auf mich drauf.. Grad wollte ich denjenigen anscheißen, aber als ich sah wer es war, ließ ich es sein. "Sorry, hab nicht aufgepasst" "Macht nix" er stand von mir auf und reichte mir seine Hand, welche ich auch dankend annahm. "Es tut mir echt leid" "Macht nix, wirklich" "OK. Ich hoffe ich hab dir nicht wehgetan?" "Nein, hast du nicht und hast du dir wehgetan?" "Nein, mir geht´s auch gut". Wir standen uns gegenüber und keiner sagte was. Es war für einen Moment Still und wir fingen an zu Lachen. "Jo, wo bleibst du denn? Oh, du hast ja Bekanntschaft gemacht!!! Wer ist sie denn" "Ähm...." "Ich bin Sevgi und du?" "Das ist mein Freund Mäx und ich heiße Jo" "Ich weiß ihr seit doch von den Killerpilzen" "Genau" "Na ich muss los, meine Freunde warten wahrscheinlich auf mich, wir sehen uns dann Morgen". Somit verschwand ich zu den anderen "Sag mal wo warst du denn so lange?" "Wir dachten du bis ins Klo gefallen" "Hahahaha, ich lach mich Kaputt". Sie saßen alle wieder an unserem Tisch. Wir bestellten uns noch einige Drinks und laberten schwachsinniges Zeug. Michael sagte die ganze Zeit kein Wort. Gegen Mitternacht machten wir uns wieder ins Internat.