Kapitel 3

같같같같같같캫ichi큦 sicht같같같같같같

Als ich am nchsten Morgen aufwachte bekam ich ein schreck. Wir hatten bereits 9.30Uhr. Fuck, ich hatte die ersten zwei Stunden verpennt. Der Rollo war bereits oben und das Bett neben mir leer. "Na danke, einfach weiter pennen lassen. Werd mich gern revanchieren Sevgi." brummelte ich vor mich und machte mich auf den weg ins Bad. Ich ging Duschen, innerhalb von 5 Minuten war ich damit fertig, sonst brauchte ich mind. eine Stunde zum Duschen. Ich zog mir einfach schnell ein weies T-Shirt mit goldener Schrift, eine normale Jeans Hfthose und dann meine geliebten Chucks an. Dann schnappte ich mir meine Schulsachen, eine dunkle groe Sonnenbrille und rannte runter zu den Physikrumen. Vor der Tr blieb ich kurz stehen und sah noch mal auf die Uhr. 9.55Uhr. Ich riss die Tr auf und ging Schnurr stracks in die letzte Reihe. Ich setzte mich wie gewohnt neben Sevgi.
"Schn, schn das sie auch endlich kommen Frau Krebs. Wo waren sie die ersten beiden Stunden wenn ich fragen darf?" fragte mich meine Physiklehrerin Frau Schanz.
"Verschlafen." Ich schielte rber zu Sevgi, die stur auf ihr Heft starrte.
"Knnten sie dann noch bitte die Brille abnehmen? Hier drin ist keine Sonne! Und soweit ich wei brauchen sie keine Brille!"
"Nein, aber ich hab Augenringe und das ist echt nicht schn. Und knnten sie vielleicht aufhren mich zu Sie-tzen, is ja abartig." Den letzten Satz flsterte ich.
"Machen sie nur so weiter, das hilft ihnen nix. Und jetzt die Brille ab, SOFORT!" Ich nahm sie ab und warf Frau Schanz einen vernichtenden Blick zu. Sie drehte sich mit ihrem typischen selbstgeflligen Grinsen zur Tafel und kritzelte da irgendetwas von Kraftwerken an die Tafel. Ich packte mein Collegblock aus. Erst jetzt fiel mir auf das der Platz neben mir besetzt war. Wow, Jo. Ich musste anfangen zu Grinsen und er erwiderte es. Man ich sah so scheie aus und musste ihn gerade jetzt sehen. Ich wandte mich an Sevgi.
"Danke frs wecken!" zischte ich sie an. Sie sah mich verlegen an.
"Hab ich doch gern gemacht."
"Willst du mich verarschen? Du weit dass ich geweckt werden muss wenn wir abends weg waren und du lsst mich einfach schlafen!" Sie zuckte mit den Schultern.
"Sonst juckts dich doch auch nicht wenn du nicht pnktlich in die Schule kommst." Ich verdrehte die Augen.
"Ja und?! Es geht einfach ums Prinzip!"
"Wenn sie schon zu spt kommen, dann seien sie Wenigstens leise und arbeiten mit."
"Ja, mach ich doch gerne!" Ich konzentrierte mich auf den Unterricht. Nach der Doppelstunde Physik hatten wir Sport. Ich ging vorher noch mal auf unser Zimmer um meine Sportsachen zu holen. Auf dem weg dorthin bekam ich ein Gesprch zwischen Olli und Sasch.
"Ja man. Wenn das echt so kommt, knnen wir das echt vergessen."
Nein. Soweit lassen wir es einfach nicht kommen. Ich hab da auch schon einen Plan." Ich ging um die Ecke.
"Um was geht큦 gerade?" fragte ich mit einer hochgezogenen Augenbraue.
"Tja, das wsstest du wohl gerne!"
"Och fhlt ihr euch jetzt cool, weil ihr ein Geheimnis habt?!" Olli kam ganz nah an mich und legte sein Kopf auf meine Schulter.
"Michi, Michi. Du musst lernen dich aus Sachen raus zuhalten die dich nix angehen. Und wenn du큦 wissen willst, wir wollen die neuen fertig machen. Sonst gibt뭩 hier bald nur noch ein Gesprchs Thema, Killerpilze. Und wollen wir Wetten das die bevorzug werden und wir wie Dreck behandelt werden, was wir wieso schon werden, weil wir nicht perfekt sind so wie die anderen." Ich hatte das Gefhl das, dass was sie vor hatten schmerzfrei war. Die beiden grinsten mich fies an und drehten sich um. Grbelnd machte ich mich auf den Weg in mein Zimmer. Ich schnappte mit mein Sport- und Schminksachen und rannte raus runter zur Sporthalle. Vor der Halle standen bereits Anna, Timo, Michael und Sevgi. Und auch schon Mx, Jo und Schlagi.
"Ey, ich hab gerade voll das ungute Gefhl wegen Olli und Sasch." Meinte ich nachdenklich. Timo legte seine Arme um meine Hfte und sein Kopf auf meine Rechte Schulter. Ich sah zu den Jungs, die von den ganzen Mdchen aus unserem Jahrgang umzingelt waren.
"Wieso denn jetzt schon wieder?" Fragte Anna und folgte meinem Blick.
"Naja, als ich eben meine Sachen holen gegangen bin, da hab ich ein Gesprch von den beiden mitbekommen. Ich bin dann zu den und hab halt gefragt ja was die jetzt schon wieder vorhaben, die so ja wegen Killerpilze, wir wollen die fertig machen Blablabla. Und ich denk mal, dass das ziemlich gefhrlich werden kann."
"Wieso sollten sie die denn fertig machen?" Mittlerweile sahen wir alle zu dem Auflauf.
"Was glaubst du denn Anna? Die zwei sind im Moment dich DIE Jungs mit dem jedes Mdchen was haben will, du weit schon. Bad Boys und sehen halt verdammt gut aus und wenn du dir das jetzt anguckst, was da schon frn Haufen Mdchen stehen......" Mischte sich nun auch Timo ein.
"Naja, aber was sollen wir denn machen?"
"Sie vielleicht warnen?" Meinte Michael sarkastisch.
"Ja natrlich, das wren wir ihnen zumindest schuldig." Sie sahen mich alle spttisch an.
"Warum sind wir denen denn was schuldig?"
Naja, immerhin sind sie neu und wissen nicht wie die zwei so sind."
Sag ma Michi, wieso setzt du dich denn so fr die ein. Du kennst die doch gar nicht."
"Man Timo, das is doch klar das man jemand warnt wenn man etwas wei oder?" Wir wurden gestrt da unsere Lehrerin kam. War ich denn allein mit meiner Meinung? Sevgi sagte gar nix dazu und die anderen, naja waren halt skeptisch. Nach Sport sind die anderen bereits gegangen, ich jedoch wollte auf die Jungs warten, zum Glck waren alle anderen Mdchen gegangen.
"Man, wie lange brauchen die denn?" Fragte ich mich selbst etwas genervt. Endlich ging die Tr auf und die drei kamen raus.
"Hey Jungs, wartet mal bitte kurz." Sie drehten sich um und sahen mich unentschlossen an.
"Also, was ich euch jetzt sage hrt sich vielleicht ein bissi scheie an, aber ihr msst mir glauben." 퀾an die mssen ja echt denken das ich ein an der Klatsche habe. Mx gab mir seine Hand hin.
"Oh, h ja 큧schuldigung. Michi."
"Mx"
"Jo"
"Schlagi" Ich gab jedem die Hand.
"Also, dann erzhl mal."
"훖m ja, also da sind so zwei Typen bei uns auf der Schule, und naja wie soll ich sagen, die ham was gegen euch....." weiter kam ich nicht, da mir Mx ins Wort fiel.
"Ja, das haben viel. Erzhl uns was Neues!" Fr so eine Aussage htte ich mich eigentlich umgedreht und wre gegangen, aber irgendetwas hielt mich zurck.
"Naja, aber ihr kennt die nicht. Die zwei, sind DIE Jungs, die jedes Mdchen haben wollte und jetzt kommt ihr und die sind so zu sagen 큢ut. Auf jedenfall wrd ich mich, wenn ich ihr wrt, in acht nehmen. Wenn die nmlich was sagen, dann machen die das auch, nicht so wie die anderen Jungs hier die nur ne groe Klappe haben und nix dahinter." Die drei lchelten mich spttisch an.
"Na, dann sag ich mal danke!" Grinste mich Mx an. Wutentbrannt drehte ich mich auf den Absatz und ging zu dem Gebude wo die Zimmer waren. Ich knallte die Tr zu und schmiss mich auf mein Bett.
"Boah, was ein Arschloch! Was fllt dem eigentlich ein? Ich mein ich wollte sie nur warnen und er meint nur, ja, ja erzhl was neues. Behindert oder." Meinte ich aufgebracht. Sevgi grinste mich breit an.
"Wer denn?"
Na wer wohl? Diese behinderte Mx. Boah was ein Arsch. Der hat mich gerade voll aufgeregt!"
Na dann kannst du dich ja immer auf die Mathestunden freuen, der is nmlich bei uns im Kurs!"
Was? Oh nein. Sport alleine wrde ja schon reichen, aber auch noch in Mathe! Und der sitzt bestimmt auch noch neben mir oder?" Sie lachte kurz auf.
"Nein, an der Seite, rechts von dir." Die ganzen Tische in den Klassenrume waren in U- Form gestellt.
"Juhu, da freu ich mich ja jetzt schon drauf." Meinte ich Sarkastisch. Am Abend kam die ganze Clique zu uns und wir redeten die halbe Nacht fast durch. Um halb 11 schlief ich bereits und merkte gar nicht wann die anderen gegangen waren.
Am nchsten Morgen war ich schon vor Sevgi wach. Ich streckte mich erst mal und ging dann ganz entspannt ins Bad um mich fertig zumachen. Eine halbe Stunde spter war ich bereits fertig und ging zurck zu dem Schlafzimmer. Sevgi war mittlerweile auch wach und hing schon wieder am Handy. Ich verdrehte die Augen und ging zu meinem Schreibtisch. 큆hit. Gleich in der ersten Mathe. Na toll, das freut mich ja. Dann seh ich ja mein Herzallerliebsten. Ich verstand immer noch nicht warum er so abfllig darauf reagiert hat, immerhin wollte ich ihnen nur helfen. Wehmtig packte ich meine Schulsachen und ging runter zum Frhstck. Ich setzte mich wie gewohnt zu den anderen.
"Moooooorgen!" Wurde ich freundlich von Anna begr廻t.
"Was gehten mit dir ab? Warum denn so gut gelaunt?" Sie grinste mich nur breit an.
"Guck mal wer da neben uns am Tisch sitzt." Ich drehte mich um und noch bevor ich sie gesehen hatte wusste ich schon wen sie gemeint hatte. Genau Killerpilze. Mx sah mich an und grinste nur frech. Ich verdrehte die Augen und wandte mich wieder zu meinen Freunden. Olli und Sasch sahen mich an und ihr Blick bedeutete so viel wie siehste- sagen- wir- doch!
"Also, ich geh mir jetzt was zum essen holen wer kommt mit?"
"N拓, wir hatten alle schon."
Na danke. Komm mal bitte jemand mit. Hab kein fun alleine dahin zugehen."
"Jah, okay. Aber nur weil du큦 bist. Chris stand auf und wir gingen uns was zu essen holen.
"Ich dachte du hast schon gegessen."
Ja, aber wenn ich doch schon hier bin dann kann ich mir doch auch gleich wieder was mir nehmen." Grinste er mich an. Ich schaufelte mir 2Brtchen, Nutella, Marmelade und Wurst auf den Teller. Wir setzte uns wieder zu den anderen.
"Man, bist du schwanger oder was?" Ich sah fragend zu Timo.
"훖m, nee eigentlich nicht. Warum?"
"Naja, passt ja voll zusammen. Nutella, Marmelade und Wurst."
Ich ess das ja nicht alles gleichzeitig, sondern nach einander." Als dann auch endlich Sevgi fertig gefrhstckt hatte, gingen wir in unsere Kurse. Gerade als wir ankamen kam unser Lehrer. Wir gingen rein und setzte uns auf unsere Pltze.
"Guten Morgen. Ich hoffe sie haben alle eine erholsame Nacht gehabt. Wie sie ja alles wissen fangen wir heute ein neues Thema an."
`Blablabla, wie wr뭩 ma mit was neuem. Ich musste anfangen zu grinsen und sah zu Mx, der sich fr meine Verhltnisse, viel zu sehr darauf konzentrierte was der Lehrer sagte. Er merkte das ich ihn beobachtete und wandte sein Kopf zu mir. Er sah mich abschtzend an, da ich immer noch lchelte, was ich nicht merkte. Mx zog eine Grimasse und drehte sich wieder nach vorne. Ich fing laut an zu lachen, was ein Fehler war bei dem Lehrer.
"Die Klasse freut sich jedes mal wenn sie in den Unterricht kommen Frau Krebs, weil sie dann schon immer wissen das ich kurz weg bin um sie zur Schulleitung zu bringen!" Er sah mich ber seine Hornbrille hinweg an. Herr Herlein war klein, dick und hatte eine halb Glatze. Ich hasste ihn. Eigentlich war ich in Mathe immer gut gewesen, nur seitdem ich diesen Lehrer hatte, war nix mehr zu reien. Das erste halb Jahr als ich hier war hat er angefangen mich fertig zu machen, dem nach hatte ich keine Lust noch im Unterricht mit zumachen.
"Was kann ich denn dafr wenn Mx...."
"Nein, erstens schieben sie nicht die Schuld auf andere, besonders auf die neuen und zweitens haben sie gelacht und nicht er oder?"
Ja aber......"
"NEIN, nix aber! Wenn ich sie jetzt bitten drfte mitzukommen." Er stellte sich hin und ffnete die Klassenzimmertr.
"훖m, Herr Herlein?"
Ja bitte Mx?" Ich stand bereits und sah nun abwechselnd zu Herr Herlein und zu Mx.
"Also, wenn Sie, sie jetzt mit nehmen, dann mssten sich mich ebenfalls mitnehmen. Ich hab sie nmlich zum lachen gebracht." Ich schaute ihn irritiert an. Das htte ich nicht vom ihm erwartet das er so aufrichtig ist.
"Bitte, nehm sie nicht auch noch in Schutz, das bringt niemandem etwas. So Frau Krebs, ich warte." Ich verdrehte die Augen und ging runter ins Direktorrat. Herr Herlein machte sich wieder auf den Weg in die Klasse. Ich bekam eine Sozistunde und durfte wieder gehen. Unsre Direktorin war total nett. Sie wusste bereits dass Herr Herlein mich auf dem Kicker hatte und gab mir einfach eine Sozistunde damit er zufrieden war. Ich ging raus und legte mich auf die Wiese. Ich schloss die Augen und genoss die warmen Sonnenstrahlen.
"Man die ist ja nur am pennen, kann das sein?"
"Also in letzter Zeit auf jedenfall." Die Stimmen hrten sich an als ob sie 10m weit weg wren. Langsam schlug ich die Augen auf und sah in die grinsenden Gesichter von Anna und Michael.
"Und, ma wieder nicht im Unterricht gewesen?"
"Doch, aber ich geh erst wieder zur zweiten." Beide fingen an zu lachen.
"Na, da musst du aber die zeit zurck drehen. Wir haben jetzt 9.25 Uhr."
훖m, oh egal. Na dann geh ich eben wieder zur dritten." sie setzten sich neben mich.
"Wieso bist du rausgeflogen?" fragte mich Michael.
"Warum wohl?! Ich hab gelacht, wegen diesem bescheuertem Mx und musste dann wieder zum Direx."
Was hast du eigentlich gegen Mx? Der sieht doch voll gut aus!"
"Ich hab ja auch nicht gesagt das er schlecht aussieht, nur das er ein Arsch ist." Es Klingelte und wir machten uns auf den Weg. Wir hatten jetzt Englisch mit Frau Steegmann. Nach der Doppelstunde hatten wir aus und dem entsprechend viele Hausaufgaben auf, weil irgendeine blde Konferenz war. Also machte ich mich auf den Weg zum Hausmeister. Er gab mir eine Mlleimer und eine Zange, damit ich den Schulhof sauber machte. Als ich dann die Sachen zurck bringen wollte, rief mich jemand.
"MICHI. WARTE MAL BITTE KURZ!" Ich drehte mich um und sah nur ein Lockenkopf auf mich zu Skaten. Als er nher kam erkannte ich dass es Mx war. Ich verdrehte die Augen.
"Ja, musst du das so offensichtlich machen dass du mich nicht leiden kannst?" Ich sah ihn unglubig an.
"Was? Junge ich wollte euch gestern warnen und du kommst so an als ob ihr was besseres wrt, wie die ganzen anderen hier. Naja, mir soll뭩 egal sein. Sonst noch was oder kann ich gehen?" 퀹ch bekam Gnsehaut vor mir selber. Ich hatte keine einzigste Gefhlsreaktion gezeigt.
"훖m, ja also, ich wollte mich eigentlich nur entschuldigen. Du weit schon, wegen Mathe vorhin. Ich wollte nicht das du zum Direx kommst, ehrlich."
Kein Problem, die is es gewohnt das ich in Mathe immer komme. Ciao." Ich drehte mich um und brachte die Sachen zurck.



Kapitel 4



같같같같같같캳evgi큦 sicht같같같같같같

"Ey, weit du eigentlich wie scheie das von ihr is? Sie wei ganz genau das ich was von Timo will und sie Zngelt mit ihm!!!"
"Ja, du hast ja recht, aber es war doch nur ein spiel und du weit auch das Michi nichts von ihm will!!!!"
"Ach, wenn man vom Teufel spricht. Ich geh dann mal. Wir sehen uns dann Morgen im Unterricht." Ich gab Anna Backenkuss und ging. Als ich an Michi vorbei lief wrdigte ich sie keines Blickes. Wie konnte sie mir das nur antun? Ich dachte ich hr nicht recht als Olli heute Morgen zu mir kam und mir erzhlte dass sich gestern Michi, Timo, Anna und Olli abends getroffen hatten. Okay das war ja nix schlimmes, nur was dann kam, verschlug mir wirklich die Sprache. Michi und Anna hatten schon ein bisschen was getrunken, bevor die Jungs kamen. Michi kam dann auf die Idee Flaschendrehen zu spielen und dann haben sie sich geksst. Ich hasste sie. Ganz in meinen Gedanken vertieft, lief ich volle Kanne gegen eine Laterne.
"AU! SCHEIE VERDAMMTE!!" Ich strich mir ber die Stirn.
"Hey, soll ich dir helfen?" Ich sah nach oben und Blickte in das Strahlende Gesicht von Timo. Ich schlug seine Hand beiseite, kramte mein Zeug zusammen und stand auf.
"Nein, ich brauch keine Hilfe, von niemand! Ich komme auch ganz gut alleine klar!" sagte ich wtend und ging weiter ins Schlafgebude. Auf den weg in mein Zimmer sah ich die ganze Zeit auf den Boden.
"Hi." Erschrocken drehte ich mich um und lies gerade wieder alles fallen.
"Fuck!" fluchte ich leise vor mich hin.
"Oh, hab ich dich etwa erschreckt?" Er kam runter zu mir und half mir meine Sachen einzusammeln.
"Nein, ich hab aus Spa meine Sachen fallen lasse, natrlich hast du mich erschreckt!" Erst jetzt bemerkte ich das es Jo war der vor mir stand und sofort schoss mir die rte ins Gesicht. Er lachte kurz auf.
"Muss dir doch nicht peinlich sein. Soll ich dich begleiten?"
"훖m, nicht ntig, mein Zimmer ist zwei Tren weiter." Sagte ich etwas verlegen.
"Naja, aber vielleicht passiert dir ja was bis dahin?!" Ich lchelte und nickte dann doch. In meinem Zimmer setzte er sich큦 auf mein Bett und ich machte Musik an.
"Hrst du nur so Marilyn Manson, oder hast du vielleicht auch was anderes, wie z.B. Die 훣zte?"
"Nein, aber Green Day hab ich." Jo lchelte etwas geqult.
"Naja, auch gut, besser als Manson." Ich wechselte die CD.
"Die CD gehrt mir nicht, sondern Michi. Ich hr nur so was wenn ich stink sauer bin. Also so wie jetzt." Den letzten Satz flsterte ich.
"Wieso bist du stink sauer??" Er legte sich quer ber mein Bett, als ob wir uns schon ewig kennen wrden. Er sah mich fragend an.
"Und, willst du큦 mir jetzt erzhlen oder was?! Oder warum hast du큦 erwhnt?" Ich verdrehte die Augen.
"Ist dir nicht aufgefallen das ich das leise gesagt hatte, also so dass du큦 nicht hren solltest?" Er zuckte mit den Schultern.
"훖m, ja also das war so..." Ich erzhlte ihm die ganze Story von Michi und Timo und von Wort zu Wort viel es mir schwerer meine Trnen zurck zu halten. Doch am ende konnte ich nicht und brach frmlich zusammen. Jo legte einen Arm um mich um wiegte mich hin und her.
"Man, is die bld oder so im Kopf, ich mein hallo? Sie ist deine beste Freundin und dann Knutscht die da mit dem Typ rum den du liebst."
Na,....wenigstens einer der das auch so sieht wie ich."
"Warum? Was sagen denn deine anderen Freunde dazu?"
Naja, sie meinen halt es wre doch nur ein spiel und dann noch das............... Das da keine Gefhle im spiel wren, aber es ist einfach scheie das sie das gemacht hat." Wir redeten noch mindestens eine Stunde bis er dann gegangen ist. Michi kam an diesem Abend nicht mehr, keine Ahnung wo sie schlief, war mir aber auch eigentlich schei egal was mir ihr jetzt ist.
Am morgen verpasste ich das Frhstck und musste mich beeilen damit ich noch rechtzeitig zu Physik kam. Zu meinem Glck war Michi nicht da.
"Na, wieder vertragen mit Michi?" Ich sah Olli unglubig an.
"Aber eh net, nicht nachdem sie mir das angetan hat!" Olli runzelte die Stirn.
"Wasen daran so schlimm? Ich mein die ham doch nur rumgeknutsch genauso habe ich auch mit ihr rumgemacht."
Ja schon, aber in dich bin ich ja nicht..." Ups, jetzt htte ich fast was Falsches gesagt. Zu meiner Rettung kam unsere Lehrerin und Olli und konnte mich nicht weiter ausquetschen.